Der Internetdienst für Arzt und Patient
Faszinierend und Geheimnisvoll: „Gefährten“ verbindet Mensch und Tier kunstvoll

GEFÄHRTEN (Albert/Philipp Lind mit Joey) Copyright: Stage Entertainment

1912. In einem Dorf in Devon, im Südwesten Englands, ersteigert Ted Narracott ein Fohlen. Sohn Albert nennt es Joey und zieht es auf. Eine Freundschaft entsteht. 1914. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges macht ganz England mobil und Alberts Vater verkauft Joey an die Kavallerie. Mit vielen anderen Pferden wird Joey von England nach Frankreich verschifft. Schon bald gerät Joey unter feindlichen Beschuss und wechselt als Sanitätspferd in die Armee des deutschen Kaisers. Im Laufe einer außergewöhnlichen Odyssee dient Joey auf beiden Seiten der Front, bis es ihn, völlig auf sich allein gestellt, ins Niemandsland verschlägt. 1918. Doch Albert kann Joey nicht vergessen. Obwohl noch zu jung, meldet er sich freiwillig zur Armee und begibt sich auf die gefährliche und schier aussichtslose Mission, Joey zu finden und nach Hause zu bringen. Durch einen wundersamen Zufall treffen sich die beiden am Ende des Krieges wieder.

Besonders faszinierend ist das Zusammenspiel von Schauspielern und kunstvollen Pferdefiguren der südafrikanischen Handspring Puppet Company. Über 20 verschiedene solcher Figuren werden für GEFÄHRTEN kreiert. Gemeinsam mit einem 40-köpfigen Ensemble begleiten sie Albert und Joey von einem malerischen Dorf in der englischen Grafschaft Devon bis in die kriegsentscheidenden Schützengräben Nordfrankreichs - und zurück.

GEFÄHRTEN berührt durch die tiefe Freundschaft zwischen dem englischen Bauernjungen Albert und seinem geliebten Pferd Joey. Als die Beiden durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges getrennt werden, folgt das Stück der außergewöhnlichen Reise des Pferdes und zeigt, wie es das Leben zahlreicher Menschen verschiedener Nationen und Herkunft inspiriert und verändert. Dies macht GEFÄHRTEN zu einer ermutigenden europäischen Geschichte über Versöhnung und Frieden: Eines der wenigen deutschsprachigen Theaterstücke, das sich thematisch mit dem Ersten Weltkrieg befasst.

(Ludwig W. Moormann)

Kontakt: www.gefährtenberlin.de